FANDOM


Jerry Baynard ist einer der Hauptcharaktere der Serie Anne with an E. Er wird von Aymeric Jett Montaz porträtiert.

Hintergrund Bearbeiten

Jerry kommt aus einer sehr großen Familie, die wenig Platz zum Leben hat. Da sie auch wenig Geld haben, müssen einige Kinder in anderen Haushalten helfen, wie zum Beispiel Jerry bei den Cuthberts. Zu Hause müssen Jerry und seine Geschwister zu siebt in seinem Bett schlafen, sodass sich manche ans Fußende des Bettes legen müssen. Deswegen hatte Jerry nie die Möglichkeit, zur Schule zu gehen.

Persönlichkeit und Aussehen Bearbeiten

Jerry ist locker und praktisch. Er ist fleißig und nicht anfällig für ausgefallene Dinge wie Anne.

Jerry hat kurze braune Haare, helle Haut und braune Augen.

Geschichte Bearbeiten

Staffel 1 Bearbeiten

Und ihr Wille soll auch über ihr Schicksal entscheiden Bearbeiten

Als Anne und Marilla von Rachel Lynde zurückkommen, treffen Anne und Jerry zum ersten Mal aufeinander. Anne sieht Jerry als Rivalen und behauptet, dass Jerry ihren Platz in ihrer ersten richtigen Familie gefährdet, aber Jerry reagiert genervt.

Ich bin kein Vogel, und kein Netz vermag mich zu fangen Bearbeiten

Matthew holt Anne nach Hause zurück, nachdem sie weggeschickt worden war, weil Marilla geglaubt hatte, Anne hätte ihre Brosche gestohlen. Marilla zeigt kaum Gefühle, weswegen Anne enttäuscht ist. Erst Diana und Jerry erzählen Anne, dass Marilla sehr besorgt um sie war, aber Anne glaubt ihnen nicht, weil Marilla sich ihr gegenüber nicht so verhalten hat.

Einen Schatz in meinem Innern Bearbeiten

Jerry versucht, Anne davon zu überzeugen, wieder zur Schule zu gehen, weil er nie die Möglichkeit dazu hatte. Er sagt, dass er schon immer hat arbeiten müssen.

Wo sie sind, ist mein Heim Bearbeiten

Die Cuthberts versuchen alles Mögliche, um an Geld heranzukommen, weil sie einen Kredit zurückzahlen müssen. Das Einzige, was Marilla nicht möchte, sind Almosen. Marilla schickt Anne und Jerry los nach Charlottetown, um alle wertvollen Gegenstände zu verkaufen. Jerry sollte von einem Verkauf des Pferdes seinen letzten Lohn bekommen, doch nachdem der Verkauf stattfand, wurde er von zwei Dieben ausgeraubt und zusammengeschlagen.

Nachdem Anne alle Gegenstände verkauft hat, trifft sie auf Gilbert. Sie setzen sich in ein Cafe und sprechen sich endlich aus. Als sie dann vor dem Cafe stehen, schließen sie sogar Frieden. Jerry greift jedoch Gilbert an, denn er meint, dass Gilbert Anne etwas Böses will. Alles klärt sich relativ schnell auf, Gilbert und Anne verabschieden sich und Anne und Jerry fahren weiter zu Josephine Barry. Dort bekommen beide Essen serviert und zwei Gästezimmer. Josephine bietet Anne an, Jerry eine Stelle auf Green Gables zu geben. Am Abend kriecht Jerry dann zu Anne ins Bett, da er es nicht anders gewohnt ist.

Als Anne und Jerry wieder auf Green Gables ankommen, haben die beiden keine Ahnung, dass Matthew sich umbringen wollte. Anne gibt Marilla das Geld von Josephine, doch Marilla lehnt es ab, denn sie möchte keine Almosen. Anne überzeugt sie mit den Worten "Liebe ist kein Almosen."

Da die Cuthberts trotz dem Verkauf der Gegenstände immer noch nicht genug Geld haben, bietet Anne anderen ihre Dienste als Putzhilfe an und Marilla vermietet zwei Gästezimmer auf Green Gables. Im neuen Jahr angekommen, sind die ersten Gäste da. Doch es sind keine gewöhnlichen Gäste, sondern die zwei Diebe, die Jerry ausgeraubt haben.

Staffel 2 Bearbeiten

Ich protestiere gegen jeden voreiligen Schluß Bearbeiten

Einmal sind Anne und Jerry zusammen in Charlottetown. Anne sieht in einem Schaufenster ein Kleid, das sie einst von Matthew geschenkt bekommen hat, aber wegen Geldproblemen verkaufen musste. Jeannie sagt zu Anne, dass das Kleid nur für sie bestimmt ist und schenkt es ihr.

Beziehungen Bearbeiten

  • Anne Shirley Cuthbert: Anne sieht Jerry als Rivalen, als er angestellt wird, weil sie beweisen will, dass sie all die Dinge tun kann, die ein Junge tun kann und mehr, damit Marilla Cuthbert nicht versucht, stattdessen einen Jungen zu adoptieren. Später werden Anne und Jerry Freunde.
  • Matthew Cuthbert: Matthew hat Jerry eingestellt, damit Jerry ihm auf der Farm helfen kann. Die beiden haben ein ganz normales Verhältnis.

Episoden-Auftritte Bearbeiten

Staffel 1 - Auftritte
Und ihr Wille soll auch über ihr Schicksal entscheiden Ich bin kein Vogel, und kein Netz vermag mich zu fangen Aber was ist so eigensinnig wie die Jugend? Einen Schatz in meinem Innern
Fest mit einem gleichen Faden verknüpft Gewissensqualen sind das Gift des Lebens Wo sie sind, ist mein Heim
Staffel 2 - Auftritte
Die Jugend ist eine Zeit der Hoffnung Symptome sind kleine messbare Dinge; die Deutung aber ist unbegrenzt Das wahre Sehen geschieht doch mit dem geistigen Auge Der schmerzlich leidenschaftliche Ausdruck einer Hoffnung, der es an Nahrung fehlt
Jene entscheidenden Akte ihres Lebens Ich protestiere gegen jeden voreiligen Schluß Unser Gedächtnis hat gerade so viele Launen wie unser Gemüt Sich gegen Tatsachen zu wehren
What We Have Been Makes Us What We Are Das wachsende Gedeihen der Welt

Zitate Bearbeiten

Galerie Bearbeiten

Charaktere

Hauptcharaktere

Nebencharaktere

Aufseherin   • Bahnhofsmitarbeiter   • Bankangestellter  • Billy Andrews  • Charlie Sloane  • Doktor  • Eliza Barry   • Gertrude   • Jane Andrews  • Jeannie  • John Blythe  • Josephine Barry   • Josie Pye  • Mary  • Mary Joe  • Michael Cuthbert  • Minnie May Barry  • Moody Spurgeon  • Mr. Andrews  • Mr. Dunlop  • Mr. Gillis  • Mr. Hammond   • Mr. Phillips  • Mrs. Andrews  • Mrs. Bell  • Mrs. Blewett  • Mrs. Gillis  • Mrs. Hammond  • Mrs. Kincannon   • Mrs. MacPherson  • Mrs. Morrison  • Mrs. Phelan  • Mrs. Spencer  • Muriel Stacy  • Nate  • Pfandleiher  • Pfarrer  • Prissy Andrews   • Ruby Gillis  • Stallwirt  • Thomas Lynde  • Tillie Boulter  • William Barry